Annette von Dewitz | Blaues Kreuz | Mai – Juli 2020

Es schwebt im Raum und zieht die Blicke an sich. Ein blaues Kreuz, leicht und präsent. Die Bad Godesberger Künstlerin Annette von Dewitz hat für die Endenicher Trinitatiskirche angefertigt. Die aus Erfurt stammende Künstlerin findet das vorhandene, silberne Kreuz an der großen Wand aus Backsteinen so ansprechend, dass sie es in seiner Bedeutung noch verstärken wollte. „Ich habe einmal im Dom von Florenz etwas Großartiges miterlebt“, erzählt sie. In einer Messe gab es plötzlich einen lauten Knall, da sei aus dem Altar heraus eine Taube aus Porzellan gekommen, die „flog“ an einem Draht durch die ganze Kirche, durch das Hauptportal hindurch und fiel vor der dort stehenden Menge auf den Platz, wo sie in 1000 Stücke zerbrach. „Alle jubelten, es war ein großes Event.“ So dramatisch geht es jetzt nicht zu in der Trinitatiskirche. Aber „die Botschaft des Kreuzes soll näherkommen, sichtbar Raum einnehmen“, erläutert von Dewitz, Tochter eines Bildhauers, ihr Anliegen. „Ich mag die Gegensätze: das Leichte, das das Schwere in sich trägt“. So arbeite sie vorzugsweise „leichtgewichtig“, mit gefundenen Materialien, Kunststoffen und Draht. Das Kreuz besteht aus blauem, recycelten Kunststoff, der für Weidezäune genutzt wird.