Uwe Esser | Ein kleines Haus am Mississippi | 2013

Eröffnung 16. Juni 2013, 11.00 Uhr

Einführung: Beate Eckstein, Kunsthistorikerin

Zur Eröffnung spielt Fabian Müller, Klavier

Uwe Esser benutzt großformatige, ausgeschnittene und collageartig zusammengesetzte Formen und Spiegel, die den Betrachter als Teil des Bildes mit einbeziehen. (…) Esser spielt hier gezielt mit der Raum- und Tiefenwirkung, stellt bewusst die Wahrnehmung des Betrachters in Frage oder führt sie zu einem unleugbaren Grad der Verwirrung.

Auszug aus dem Katalogtext „It’s a bright, guilty world – Täuschungsmanöver“ von Dr. Beate Reifenscheid, Ludwig-Museum, Koblenz.

www.uwe-esser.de